Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Didaktik d. Geographie, Note: 1.0, Universität Salzburg (Department of Geography and Geology), Veranstaltung: Seminar: Kooperatives und Kollaboratives Lernen in Geographie- und Wirtschaftskunde, Sprache: Deutsch, Abstract: Beim M-Learning - Mobiles Lernen - werden neue Medien, Laptops, Smartphones, Personal Digital Assistants (PDAs) und andere Navigationssysteme in den Unterricht mit einbezogen. Speziell in der Geoinformation werden diese Geräte zur Sammlung von geographischen Daten verwendet und integriert. Durch die steigende Technologisierung und die Einführung von Smartphones verliert der Kostenfaktor für die Verwendung von mobilen Geräten im Unterricht an Bedeutung. Durch die Verwendung von diesen mobilen Instrumenten im Unterricht wird die Entwicklung der explorativen und experimentellen Kompetenzen von Lernenden gefördert. Zusätzlich können die Lernenden die natürliche Umwelt mit der pädagogisch-arrangierten Umwelt und mit den geeigneten Medien kombinieren. Diese Arbeit versucht zuerst eine Theorie zu M-Learning herzustellen (inkl. Literatur aus dem Pädagogik- und Fachdidaktikbereich), um dann in einem Praxisteil (Geocaching im Geographieunterricht) Möglichkeiten und Limitationen aufzuzeigen.

Wissen Sie, dass bei peacemail.breaking-hype.com die PDF-Version des Buches M-Learning. Mobiles Lernen im Geographieunterricht von von Autor Martin Payrhuber kostenlos zur Verfügung steht? Wenn Sie das PDF herunterladen möchten, klicken Sie unten auf den Download-Button. Anstatt Geld für den Kauf dieses Buches auszugeben, können Sie es kostenlos erhalten.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link